Wirtschaftliche Dachreparatur im Wohnungseigentum

Dachschindeln

Schadensgeneigtheit und nötige Dachreparatur ….

wenn (im Anlassfall über den der Oberste Gerichtshof zu entscheiden hatte)

  • bei mangelhafter Wärmedämmung und
  • wegen fehlenden Unterdachs
  • es immer wieder Wassereintritten in das Dachinnere kommen wird und
  • es dadurch zu einer Vermorschung der Sparren kommen kann.

Kosten der Dachreparatur

Die Sanierung ist dann auch wirtschaftlich vertretbar, wenn bei einem Liegenschaftswert von mehr als 1,5 Millionen Euro diese dringenden Erhaltungsarbeiten Kosten von 120.000 Euro erwarten lassen.

Wer Schuld am Entstehen des Mangels an einem allgemeinen Teils des Hauses (wie dem Dach) ist, ist für die Frage der Erhaltungspflicht (meist der Eigentümergemeinschaft) unbeachtlich. Anderes gilt, wenn der Mangel bzw. Schaden „dolos“ (arglistig) herbeigeführt wurde.

Will man sich mit dem Argument gegen die Sanierung wehren, weil man sie sich nicht leisten könne, ist es notwendig, das möglichst früh einzuwenden.

Quelle: OGH 19.12.2016, 5Ob211/16i


Labels: , , , , , ,


Beitrag teilen:

Mag. Ronald Geppl